Provinciaal Hof

Ebenfalls seit dem späten 13. Jahrhundert befand sich das einst als Hafenverwaltung im neogotischen Stil errichtete Gebäude am großen Marktplatz. Nachdem Brügge infolge der Versandung der Flussmündung Zwin in die Nordsee im 16. Jahrhundert nicht mehr direkt vom Meer aus erreicht werden konnte, wurde das Bauwerk 1787 abgerissen und durch einen neoklassizistischen Bau ersetzt. Von 1850 bis zum Brand 1878 residierte hier die Provinzregierung von Westflandern, von 1887 bis 1920 wurde wieder ein neogotischer Bau errichtet, der bis 1999 als städtischer Versammlungssaal genutzt wurde. Heute wird das Gebäude vor allem für Ausstellungen und Zeremonien genutzt, 2012 scheiterte der Verkauf an private Investoren am erbitterten Widerstand der Bürger Brügges.

Das könnte dir auch gefallen