Hospitaalmuseum

Brügge Hospitaalmuseum

Jahrhundertealte Architektur verbindet die beiden Hospitäler mit eigenen Kirchen, die organisatorisch zum Hospitaalmuseum zusammengefasst sind. Die in den jeweiligen Häusern zu entdeckenden Schätze sind durchaus sehr unterschiedlich.

Sankt Jansspital (Sint-Jansspital)

Das historische Sankt Jansspital wurde im 12. Jahrhundert gestiftet und noch bis 1978 als Krankenhaus genutzt. Es gilt als das erste öffentliche Krankenhaus der Neuzeit. Passend zur Verzierung des Gebäudegiebels mit Mariendarstellungen liegt der Eingang in der Mariastraat. Sie finden heute in dem schmuckvollen Gemäuer in direkter Nachbarschaft zur Liebfrauenkirche unter anderem eine Darstellung der medizinischen Vergangenheit des Hauses. Instrumente, Archivstücke sowie Krankensäle, die Hospitalapotheke und das ehemalige Dormitorium sind zu besichtigen. Außerdem sind im alten Spital Werke des flämischen Meisters Hans Memling ausgestellt.

Das Memling-Museum finden Sie in der alten Krankenhauskapelle. Im 15. Jahrhundert hatte Brügge eine enorme Bedeutung als Handelszentrum. Meister Hans Memling hat zusammen mit Jan von Eyck in dieser Zeit beträchtlich zum ergänzenden Ruf Brügges als Kulturmetropole beigetragen. Natürlich sind diese beiden Entwicklungen eng miteinander verbunden, denn das Geld, das vor allem der Tuchhandel in die Stadt brachte, ermöglichte den alten Meistern die freie Entfaltung. So finanziert Hans Memling seinen Lebensstandard teilweise durch Auftragsportraits reicher Brügger Bürger, widmete sich daneben aber auch religiösen Motiven. Im Memling-Museum können Sie die wichtigsten Werke des gebürtigen Seligenstädters, der stark von den flämischen Primitiven beeinflusst war, bewundern. Dazu zählen

  • die Triptychons von Johannes dem Täufer, Jan Flreins und Adriaan Reins,
  • der Reliquienschrein der Heiligen Ursula und
  • Portraitarbeiten.

Vervollständigt wird der Gebäudekomplex vom Kulturzentrum "Oud Sint-Jan". Hier finden regelmäßig überregional bedeutsame Kongresse und interessante Ausstellungen statt. Das jeweils aktuelle Programm finden Sie unter anderem im Tourismusbüro der Stadt Brügge.

Museum Unserer Lieben Frau zur Potterie (Onze Lieve Vrouw ter Potterie)

Das im 13. Jahrhundert errichtete Krankenhaus ist schon lange ein Seniorenheim. Heute leben die Bewohner in einem modernen Gebäudeteil, während das alte Hospital als Museum fungiert. Wo früher Kranke schliefen und gepflegt wurden, können Sie heute die umfangreiche Sammlung an religiösen und medizinischen Ausstellungsstücken besichtigen. Auch die Barockkirche mit einer Ausstellung von Gemälden, Skulpturen und Gebrauchsgegenständen lohnt den Besuch. Die Krönung des Museums ist eine Sammlung edler Silbergegenstände.